Ryanair muss Tickets anerkennen

25 08 2008
Wie der Focus berichtet muss Ryanair bis auf weiteres Flugtickets, welche über Internetportale oder andere Drittanbieter verkauft wurden anerkennen. Diesem zugrunde liegt eine einstweilige Verfügung des Landgerichtes Frankfurt am Main. Beziehen tut sich diese aber nur auf Tickets des Antragstellers cheaptickets.de. Auch ist zu beachten das die einsweilige Verfügung auch erst ab Zustellung an die Fluggesellschaft gültig ist. Dies kann ein paar Tage dauern da Sie erst übersetzt werden muss. Dannach hätten Rechtsmittel aber keine aufschiebende Wirkung. Die Vertreter von Cheaptickets.de bewertet den Beschluss des Landgerichtes Frankfurter als „durchschlagenden Erfolg für den Verbraucherschutz“ und „richtungweisend für die gesamte Branche“.


Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA





Warning: Use of undefined constant CHARSET_NATIVE - assumed 'CHARSET_NATIVE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/42/d20787390/htdocs/freiflug24/serendipity_config.inc.php on line 176