Rom die Ewige Stadt

17 08 2008
Rom ist die ewige Stadt gegründet nach der Legende von Romolus und Remus den beiden Brüdern. Hat die Stadt seit ihrer Gründung viel erlebt und viel gesehen. Rom ist aber nicht nur die Stadt der Geschichte Caesars, Ciceros oder Heimat des kleinsten Staates der Welt dem Vatikanstadt. Nein sie ist und war auch immer ein kulturelles Zentrum, wovon heute noch viele Sehenswürdigkeiten zeugen. Dazu gehören natürlich das alte Forum Romanum und das Kolosseum aus der Blütezeit des Römischen Reiches aber auch aus anderen Epochen findet man viel sehenswertes. Wie zum Beispiel die Sixtinische Kapelle mit den Malereien Michelangelos oder auch die spanische Treppe,welche 1502 gebaut und 1585 eingeweiht wurde und nicht zuvergessen die Sportstätten der Olympischen Spiele 1960 und der ersten Paralympics überhaupt. Ein Besuch in Rom lohnt sich immer ob man Kulturliebhaber ist oder nicht diese Stadt muss man gesehen haben und auch für den kleinen Geldbeutel gibt es viel zu erleben in Rom, so sind einige Museen kostenlos und auch Unterkünfte kann man für den kleinen Geldbeutel finden, wie Hostels und Pensionen, wobei in der Hauptsession es geraten ist auch dort Betten beziehungweise Zimmer früh zu reservieren.


Fallas 2007 Valencia

16 03 2008
Habe gerade ein Video zu den Fallas 2007 gefunden damit man mal einen Eindruck bekommt, was in Valencia noch bis zum 19.03. passiert.

Fallas - Frühlingsfest in Valencia

13 03 2008
Die Fallas ist ein spanisches Frühlingsfest, was zwischen dem 15 und 19 März in Valencia und der gesamten Comunidad gefeiert wird. Dabei sind die haushohen Pappmaschee Figuren, welche am letzten Tage des Festes verbrannt geben, eine der Hauptattraktion und auch Namensgeber für dieses Fest. Die Geschichte des Festes ist etwas schwammig im 18 Jahrhundert sollen die Zimmermännern am Winterende ihre Holzgestelle für die Lampen und Kerzen verbrannt haben, weil sie diese nichht mehr benötigten in der Warmen Jahreszeit. Dies hat siic weiter entwickelt und das Datum der Verbrennung wurde auf den 19.3. gesetzt da es der Tag des heiligen Josef ist. Mit der Zeit wurden auch Möbek und Strohpuppen verbrannt aus diesen entwickelten sich dann größere Kunstwerke, die heute eine der Hauptattraktionen sind. Mit diesen repräsentieren sich Stadtteile. Die schönsten Fallas werden von den Bürgern gewählt und die Gewinner Puppe entkommt dem Feuer und landet im Museum. Neben den Puppen wird in der Festwoche viel gefeiert und es gibt Feuerwerke, die auch im Wettbewerb der Stadtteile stehen. Mehr zu den Fallas und auch zu der Fallera Major, der Repräsentantin der Fallas, die "Schönheitskönigen", der Falleras, die von den Fallas Vereinen gekürt werden, findet man hier in hier in Spanisch und hier in Valencianisch.

Nationalgalerie Irland / National Galery of Irland

05 01 2008
In der Irischen National Galerie befindet sich eine einzigartige Sammlung Westeuropäische Kunst, in der Bilder und Skulpturen aus dem Mittelalters bis zu Werken aus dem 20igsten Jahrhundert gezeigt werden. Dazu gehört die bedeutendste Sammlung irischer Kunst weltweit, inklusive der Irischen Nationalen Portraitgalerie.

"Nationalgalerie Irland / National Galery of Irland" vollständig lesen


National Museum Dublin Irland

04 01 2008
In Dublin befindet sich das Irische National Museum, was mehr als nur einen Besuch wert ist. Das Nationalmuseum ist aufgeteilt in drei Abteilungen Naturgeschichte, Kunst und Kulturgeschichte. Alle National Museen haben von Dienstag bis Samstag zwischen 10 und 17:00 Uhr und Sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Montags am Karfreitag und am Weihnachstfeiertag sind Sie geschlossen.

"National Museum Dublin Irland" vollständig lesen


Old Jameson Distillery Dublin

03 11 2007
Die Jameston Distilery liegt im Herzen Dublin´s nahe des Flusses Liffey in der Bow Street Distillery Smithfield, Dublin. In der Destille kann man neben einer Tour durch die Destille auch in einem Restaurant speisen und natürlich Whiskey kaufen und viele Merchandise Produkte. Die Besichtigungstour selber geht ca. 1h und beginnt mit einer Filmvorführung über Jameson und die Geschichte der Destille. Nach dieser geht es direkt in die alte Destille, welche bis in die 70iger Jahre noch betrieben wurde. Der erste Stop ist dann der Getreidebunker mit einer alten Katze die wirklich als Mäusefänger in der Scheune damals gearbeitet hat.

"Old Jameson Distillery Dublin" vollständig lesen


Galway an der Irischen Atlantikküste

28 10 2007
Galway ist eine kleine sehr schöne Stadt an der Westküste Irlands. Der Fluss Corrib mündet in der Bucht von Galway nachdem er die Stadt durchflossen hat. Galway ist eine vom Altersdurchschnitt her sehr junge Stadt, die zwei Universitäten beherbergt. Die Stadt selbst und die Geschichte der Besiedlung geht bis in das erste Jahrtausend zurück, wo es nahe der Stadt ein Kloster gab von dem der Rundturm noch erhalten blieb. Von der Geschichte dieses Platzes ist leider nicht viel bekannt außer das sie schon 807 von Wikinger geplündert wurde. Richard de Burg besetzte das Dorf im Jahre 1232 und baute es zum anglo-normannischen Vorposten im Westen Irlands aus und im Jahre 1396 erhielt Galway das Stadtrecht von Richard dem Zweiten verliehen.Besonders sehenswert ist in Galway die 1965 vollendete Kirche St. Nicolas, die durch Ihre Imposante Kuppel das Stadbild prägt, sowie der Eyes Square der Platz in der Mitte der Stadt, welcher ein Treffpunkt der Bevölkerung und Jugend ist.

"Galway an der Irischen Atlantikküste" vollständig lesen


Tips und Sehenswertes in Irland

18 10 2007
Irland ist ein Insel im Atlantik und gehört zur Europäischen Uni. Doch darum solles hjier nicht gehen. Sondern um Tips und Tricks für Irland Reisenende die Galway und Dublin besuchen wollen. Doch zur Einstimmung erstmal ein paar Bilder aus Irland.


"Tips und Sehenswertes in Irland" vollständig lesen


Paris Tipps und Tricks

18 08 2007
Hier die ersten Tips für den Flug in die Stadt der Liebe und der Kunst. Bei einem Kurztrip ist immer zu empfehlen, den ersten Sonntag im Monat zu nutzen und an diesem auch früh aufzustehen. Denn viele Museen der Stadt sind an diesem vom Eintritt befreit, so kann man zum Beispiel den Louvre kostenlos besuchen. Das frühe aufstehen erfüllt nur einen Zweck nicht zu kang zu warten denn mit vorranschreitendem Tag wird auch die Länge der Schlange vorran und wer will schon 2h Stunden auf Einlass warten. Als besonders schönes Museum habe ich noch das Rodin Museum empfunden, und die Picasso Sammlung. Die Adressen und normalen Eintrittpreise werden nach geliefert, aber wie gesagt am ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei. Das Wahrzeichen Paris ist soweit ich mich erinner leider nicht mit dabei, aber auch dort gibt es nochmal genauere Infos. Die dann auch noch stärker bebildert werden. Von wo aus kommt man eigentlich nach Paris und das auch noch günstig: Mit tuifly.com von Hannover und Stuggart aus: TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis

Mailland Modestadt mit Dom

16 08 2007
Mailland die zweit größte Stadt Italiens und das Mode und Medien Zentrum des Landes. In dieser Stadt kann man viel sehen und erleben. Ob eine Aufführung in der Skala, eine Besichtigung des Mailländer Domes, oder die berühmteste Einkaufspassage der Welt die Galleria Vittorio Emanuele II. Neben diesen Bauwerken hat Mailland aber noch viel mehr zu bieten. Ob dem Da Vinci Code folgend man sich das Abendmahl von Leonardo, einem wenn nicht der größte Wissenschaftler seiner Zeit und der Geschichte, genau ansieht, oder im Stadion dem AC Mailand zujubeln. In dieser Stadt ist fast alles möglich. Worauf man Achten sollt in Mailland ist sich am Tage mit Verpflegung für den Abend einzudecken, den wir haben abends keinen Supermarkt mehr gefunden der nach 22:00 noch geöffnet hatte und somit sehr viel Geld für Getränke ausgeben müssen. Ein besonderer Tipp ist der Friedhof der Stadt, die Grabmäler dort sind Künstlerich Anspruchsvoll und Monumental. Mailland eignet sich übrigens immer für einen Wochenendetrip, und das auch mehrmals, den es gibt viel zu Entdecken und mit einigen BilligFliegern kommt man auch günstig an Ziel. Der Flughafen auf dem man mit diesen Landet nennt sich Milano Orio, in Bergamo, und von dort dauert der Transfer ca. 1h bis in Zentrum. Es gibt zwei Anbieter für den Transfer und bei einem ich glaube es war Orio Shuttle, gab es bei 4 Hin- und Rückfahrttickets für den Transfer eins gratis. Was ca. 12€ spart. Die Busse selbst fahren alle 30 Minuten und beide Unternehmen Fahren dabei zeitlich versetzt so das alle 15 Minuten es eine Verbindung nach Mailland gibt.

Paris

15 08 2007

Paris die Stadt der Liebe und der Kunst, wer hat noch nicht davon geträumt einmal nach Paris und wenn dann auch gleich mit dem Taxi. Aber was muss man beachten, was ist wirklich sehenswert und wann lohnt sich ein Kurztrip nach Paris. Dazu demnächst hier mehr, muss noch ein, zwei Sachen überprüfen ob die noch immer so sind.

 

 



Warning: Use of undefined constant CHARSET_NATIVE - assumed 'CHARSET_NATIVE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/42/d20787390/htdocs/freiflug24/serendipity_config.inc.php on line 176